YouTube-Video-Ads: Werbeclips für spitze Zielgruppen

Mit den Werbemöglichkeiten von YouTube lassen sich nicht nur TV-Spot-mäßig große Reichweiten erzielen, sondern auch sehr spitze Zielgruppen ansprechen. Ein Klassiker ist dabei die PreRoll-Werbeform “True View” muss der Kunde erst für Interaktionen mit dem Video zahlen: “Beispielsweise, wenn jemand Ihre TrueView Videoanzeige für mindestens 30 Sekunden aufruft oder mit Ihrer Anzeige interagiert, indem er entweder auf ein Overlay mit Call-to-Action, eine Infokarte oder ein Companion-Banner klickt.” (Quelle: YouTube)

Wir setzen für unsere Kunden gezielt diese Format ein. Zwei Beispiel-Werbekampagnen:

Für den Stifterverband und dessen Podcast Forschergeist produzierten wir ein Promo-Video, welches auf der Podcaster-Konferenz #subscribe9 in München seine Uraufführung erlebte. Aus der Ego-Perspektive erlebt der Zuschauer die vielen Situationen und Gründe, warum man Podcasts generell hören sollte. Dabei kam eine FirstPersonView-Kameralösung zum Einsatz. Via Twitter und Facebook wurde das Video schnell in der Zielgruppe der Podcast-Enthusiasten gefeiert. Inzwischen läuft die YouTube-Variante als Promotion für den Podcast.

Für Siemens Deutschland (via dessen Mediaagentur PHD) entwickelten wir eine paneuropäische Kommunikationsmaßnahme, die mit dem Medienpartner Spektrum der Wissenschaft und Social Media eine Twitternde Eiche in über 100 Länder brachte. Das Video lief für einige Zeit als Werbung auf YouTube und auf LinkedIn. Auch wenn die Kampangenwebsite inzwischen Offline ist – das Video aus dem Jahr 2011 zeigt auch nach über 6 Jahren immer noch… Videos bewegen Menschen.