…das wäre der Titel für meinen Vortrag von Montag Abend in Dortmund gewesen. Leicht angepasst wurde daraus Google+, der intelligente Marketing-Joker, was einfach kürzer und knackiger ist.

Google+-Marketing-Joker-BARsession-Dortmund-Gerhard-Schröder

Im Rahmen des Vortrags fasste ich Google+ in sechs Punkte zusammen:

  1. Google+ ist kein Facebook-Clone, sondern eine Schnittstelle der Google-Dienste
  2. Google+ kennt den Unterschied zwischen Freundschaft und Gefolgschaft
  3. Google+ ist eine (Arbeits-)plattform für meine Kommunikation
  4. Google+ versucht mich mit den vorhandenen Daten als „Person“ zu bewerten. Ziel: Verbesserung der Google-Suche
  5. Hangouts on Air sind ein Stück der Gegenwart in unserer „TV-Zukunft“
  6. Google+ hilft die Suche zu verbessern. Wer neben den Facebook-Surfern auch „Google- und Youtube-Sucher“ erreichen möchte, braucht Google+

Vortragsfolien auf Slideshare und bei Google+

Ich habe eine leicht gekürzte Fassung meines Vortrags (Animationen entfernt etc.) auf Slideshare und Google+ zur Verfügung gestellt. Freue mich auf Anregungen und Gedanken zum Thema.

Rückblicke zur #BarSession

Ergänzung: Killer-Feature Hangouts on Air (und die ganze Kombination mit Youtube)

Wobei ich den Stellenwert der Killer-Funktion „Hangouts on Air“ noch nicht genug hervorgehoben habe. Neben den an dem Abend gezeigtem Beispiel-Video hier noch eine schöne Fallstudie von Toyota, in der ein Kunde den Auto-Konfigurator, wie man den von den Fahrzeughersteller-Websites kennt, direkt in Google Hangouts übertragen hat. So kann man direkt mit einem Toyota Mitarbeiter gemeinsam sein Wunsch-Auto Konfigurieren.

Diese Art der Verzahnung von Google-Hangout-Apps mit der Video-Plattform Youtube hat mit dazu geführt, das wir uns als Unternehmen von der Entwicklung von Facebook-Apps abgewandt haben, hin zu Apps für Google+-Hangouts. (Beispiel: Twitter-Wall im Livestream)

Gerhard-Schröder_Google+-Speaker-KreativeKK

Foto entstand während des Vortrags am 11. August in Dortmund

Und die Reise geht noch wenigstens einen Schritt weiter: Die anstehende Shopping-Funktion direkt in Hangouts on Air erlaubt es die Youtube-Nutzerschaft via Google+ zu erreichen. Die neuen Möglichkeiten des vCommerce (Video-Commerce) sind gerade erst am Horizont zu erkennen.

Wer nun mehr zum Gesamt-Thema „Google+, Youtube und Hangouts on Air“ erfahren möchte:

  • Im September, auf dem nächsten Twittwoch Westfalen (in Dortmund), halte ich einen „Crashkurs Youtube-Marketing“
  • Gleiches Thema: Am 8. November, beim WebCon 2014,  halte ich einen „Crashkurs Youtube-Marketing“

Gern gehe ich in dem Rahmen auf Fragen zum Gesamtkomplex ein. Weitere Termine in der nächsten Zeit, hier im Blog. Oder auf unserer Google+-Seite. 😉