antonia_video-praktikum_social_media

In einem weit entfernten Land, hinweg über Felder, Berge und Almhütten, lebte eine kleine Bachelorstudentin in Medientechnik und -Design. Die kleine Studentin war auf der Suche nach einem dreimonatigen Berufspraktikum, um ihren Titel im Sommer 2016 zu erhalten und im Masterstudiengang Interactive Media zu glänzen. Nun machte sich die kleine Studentin auf, ihren Platz zu finden. Sie stellte sich die Frage: Warum nicht weiter denken als Dirndl, Schnitzel und Germknödelfabriken? Hinter den Bergen soll’s ja auch noch etwas geben!

Mein Name ist Antonia Christina Haslinger und so begann meine Geschichte

Im kleinen Dorf Hagenberg, im Mühlkreis in Österreich, begann ich 2013 mein Bachelorstudium „Medientechnik und -Design“ an der bekannten Informatik-FH. Im sechsten Semester ist ein Pflichtpraktikum gefordert. Nach langer Recherche im Internet stieß ich auf die Videoproduktionsfirma Kreative Kommunikationskonzepte in Essen. Vergleichbares gab es in Österreich kaum. Die wenigen Standorte sind sehr weit weg oder suchten keine Praktikanten für diese Zeit.

Prompt schickte ich meine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an meinen zukünftigen Praktikums-Chef Gerd, welcher mich auf ein Skype-Gespräch einlud. Ohne lange zu zögern zeigte er mir die komplette Firma, stellte mich virtuell den Kollegen vor und gab mir bald eine Zusage.

Abenteuer Stellwerk

Im Februar startete ich an einem Samstag meinen 900 Kilometer langen Weg richtung Ruhrgebiet. Am 22. Februar begann dann mein Praktikum in der Firma. Die erste Woche verging gleich aufregend mit einem großen Dreh. Bald stellte ich fest, dass dies quasi Alltag ist – ich hatte die perfekte Firma für mein Praktikum gefunden.

Schnell fand ich Anschluss und konnte bei interessanten Projekten mitwirken. Die Erfahrungen, die ich bisher sammeln durfte, werde ich in meinem kommenden Masterstudium einsetzen und erhoffe mir danach schneller in den Berufsalltag einsteigen zu können.

Wohnhaft bin ich hier oben im Ruhrgebiet in Bochum. Mein Auto bietet mir die Möglichkeit, mit meinem Freund die Gegend zu erkunden. Auf Instagram sammle ich kleine Ausschnitte meiner Zeit im Ruhrgebiet: Hattingen, die Halde Tetraeder oder der Botanischen Garten in Bochum:

Privat beschäftigte ich mich mit dem Thema Videodreh und Bearbeitung schon vor meinem Studium – was mir auch die Türen dafür öffnete. Nun konnte ich in der KreativenKK meine Fähigkeiten unter Beweis stellen und Einblicke in die Arbeitswelt bekommen.

Neben meinem Studium verbringe ich die Zeit am liebsten mit meinen Musikinstrumenten (Klavier, Violine, Querflöte) und meiner Computertechnik. Gaming nimmt einen hohen Bestandteil meiner Freizeit ein. Fehlt gerade die Musikalität beziehungsweise das Internet, ist es immer wieder ein Segen sich mit meinen Studienkollegen zusammenzusetzen und „brav zu lernen und sich natürlich unflüssig weiterzubilden“ (hehehe).

Bis Anfang Juni werde ich noch in der Firma sein und freue mich auf unterhaltsame und lehrreiche Stunden mit meinen Kollegen. Das Auslandspraktikum war kein kleiner Schritt – ist aber definitiv weiter zu empfehlen! Vor allem wenn man das Glück hat, in eine so zuvorkommende und zusammenhaltende Firma zu kommen. Danke!

Vorstellung weiterer Teammitglieder: 1. Art-Director Mike Schwinger ist ein Texaner, aus Detroit 2. Video-Journalistin Jenny Janson aus dem Schaumburg Land, unsere Produktionsleitung 3. Videograph Jaime Mourato da Graça, unser portugiesischer Gimbal-Tänzer 4. Video-Journalist Thomas Schupp ein Badenser, mit leichten Gebrauchsspuren 5. Animation-Artist Oliver Taranczewski, gebürtiger Hesse und Ur-Dortmunder