niklas_blog_baum

Heute ist der letzte Tag für unseren Schüler-Praktikanten Niklas Simoneit. Er hat nicht nur mit Grafik-Programmen gearbeitet, sondern kleine Kunstwerke geschaffen. Dies ist sein Blog-Beitrag…

Hallo! Mein Name ist Niklas, ich bin 15 Jahre alt und absolvierte bei der Firma KreativeKK ein dreiwöchiges Schülerpraktikum als Grafik-Designer. Dazu habe ich einige Grafiken in Photoshop CC und Cinema 4D erstellt, unter anderem das neue Logo von dieser Firma.

Nun, sagen wir… er durfte mit unserem Logo herumspielen. 😉

Seit drei Jahren erstelle ich Grafiken in Programmen wie Photoshop CC und Cinema 4D, außerdem habe ich zwei Jahre mit Premiere Pro, Sony Vegas und After Effects gearbeitet. Ich liebe diese Arbeit, da ich es spannend finde eine Idee aus meinem Kopf auf ein Blatt zu kriegen und schließlich in Photoshop zu designen.

Man findet immer wieder irgendwelche guten Effekte oder Stilrichtungen, so wie dieses Jahr sehr die „Low Poly Art“ heraussticht. Diese Bearbeitungsform besteht aus einem Bild, das in ganz viele Dreiecke aufgeteilt wird. Diese Dreiecke, auch Polygone genannt, werden dann wieder mit einem Effekt gefüllt.

Meine Aufgaben und was ich bis jetzt alles gelernt habe

Mit dem Art Director Mike, der mich für diese 3 Wochen hier betreut hat, habe ich schon einige Kopfgrafiken für Blog-Beiträge erstellt. Des weiteren habe ich geholfen, für das Cover eines E-books einen Hintergrund zu gestalten. Das Cover des E-books habe ich, wie oben erwähnt, im Low Poly Style erstellt

Das Logo der KreativeKK in 3D

Zunächst musste ich dass Logo in Cinema 4D nachbauen. Als ich dies endlich bewältigt hatte, musste ich mir überlegen, wie ich das 3D-Logo gestalten möchte, da ich mich an das Original halten wollte. Ich kam zu dem Entschluss, es blau und weiß zu gestalten. Also renderte ich es in Cinema 4D. Der Renderprozess dauerte eine halbe Ewigkeit – eigentlich war es nur 1 Stunde – aber eine Stunde für ein Logo dieser Größe ist ja schon viel. Das Schwierigste daran war, das K3-Logo genauestens nachzubauen, so dass es nah am Original ist.

kreativekk-logo

Wofür brauchte ich dieses Logo?

Meine Idee war es, das neue Logo in einen Banner zu setzen und mit Effekten zu versehen – in der Hoffnung, dass das Team es gut finden würde. Und in der Tat,  jetzt sitze ich hier und schreibe darüber diesen Blog-Beitrag! Der Banner ist so angepasst, dass man ihn bei Youtube verwenden kann. Diese Grafik habe ich bewusst schlicht und modern gehalten. Als Hintergrund hatte ich Jaime ausgewählt. Er ist der Portugiese in der Firma und leistet super Arbeit, da er solange an einem Projekt arbeitet, bis es perfekt ist.

Mein erster 3D-Film (für Vine)

In der letzten Praktikumswoche habe ich eine Poly Animation erstellt und sie durch eine Kamerafahrt zum Leben erweckt. Ich erstellte die Animation in Cinema 4D in einer Poly-Landschaft. Nach dem Rendern hatte ich die Animation in After Effects CC bearbeitet und schließlich für Vine umgewandelt.

Als erstes begann ich damit eine Polygen-Landschaft in Cinema 4D zu erstellen. Dies tat ich am Vormittag nach einem Essen bei Dönermann um die Ecke und 2 Tassen Tee. Dann setzte ich mich schließlich an die eigentliche Animation. Bei der Animation arbeitete ich mit Key-Frames zur Steuerung der Kamerafahrt. Zum berechnen der Animation ließ ich meinen Rechner die ganze Nacht an um am nächsten Tag mit dem Part in After Effects weiter machen zu können. Am dritten Tag zeigte mir Jaime wie ich eine Endlosschleife aus meinem Video erstellen konnte. Nachdem ich dies erfolgreich erledigt hatte, konnte ich es Rendern und Gerd dann auf Vine hochladen.

Heute ist mein letzter Tag hier und es hat mir richtig viel Spaß bei der KreativeKK bereitete, da hier alle so nett sind und einem auch immer helfen. Am liebsten würde ich hier bleiben aber die Schule ruft. Vielleicht komme ich ja nochmal wieder???

Zum Schluß ein Danke von UNS an Niklas.
Ok, er hat noch einen Apfelkuchen spendiert. 😉